Roland Ewert

Sehr geehrte Leserinnen, sehr geehrte Leser,

ich möchte Ihnen weitere Sehenswürdigkeiten und eine Tour im Troodos-Gebirge vorstellen, die ich am letzten Wochenende (Ende März) mit Freunden unternommen habe.
Diesmal ging es nach Omodos, ein wunderschönes Dorf zu Füßen des Troodos-Gebirges und danach weiter zum Ausgangspunkt des Höhenrundweges „Artemis Nature Trail“ um Zyperns höchsten Gipfel (Olympos) herum.

Hier eine kurze Beschreibung der Tour:

  • Ziele: Omodos im Troodos-Gebirge, Höhenwanderung „Troodos Artemis Nature Trail“
  • Fahrzeit von Paphos nach Omodos: knapp. 1 ½h
  • Fahrzeit von Omodos zum Startpunkt des Troodos Artemis Nature Trail: ca. ½h
  • Dauer der Wanderung: ca. 2h 40min.
  • Gesamtdauer: ca. 7 – 8h (bei 2h Aufenthalt in Omodos)
  • Schwierigkeit: leicht
  • Anforderungen: Keine
  • Höhenunterschied: Unwesentlich

Von Paphos aus ging’s nach Omodos, ein kleines Dorf in knapp 800 Metern Höhe. Die ca. 300 Einwohner von Omodos leben hauptsächlich vom Wein- und Obstanbau der umliegenden Weinberge und Obstplantagen. Das kleine Winzerdorf hat zahlreiche Kunsthandwerkerläden und Sie können hier auch die älteste Weinpresse auf Zypern bestaunen, die ca. 500 Jahre alt ist. Omodos ist weiterhin berühmt für seine Stickereien, die von älteren Frauen als Deckchen oder Tischtücher in mühevoller Handarbeit hergestellt werden. Der schöne Dorfplatz lädt zum Verweilen ein und für kunsthistorisch interessierte Besucher, bietet das Kloster einige interessante Reliquien. Das Kloster stammt aus dem Jahr 327 und wurde während des 19. Jahrhunderts neu errichtet. Planen Sie etwas Zeit ein, stöbern Sie durch die schönen Gassen und genießen Sie die ruhige Idylle des Dorfes.
Übrigens: In der zypriotischen Sprache steht das Wort „modos“ für „nimm oder lass dir Zeit“.

Von Omodos aus erreichen Sie den Ausgangspunkt des „Troodos Artemis Nature Trail“ in ca. 30 Minuten. Der nach der Waldgöttin Artemis benannte Naturlehrpfad in 1850m Höhe führt Sie durch waldreiche Regionen und sehr interessante geologische Gesteinsformationen. Vorwiegend sind hier mächtige Schwarzkiefern und Wacholderbäume heimisch, die im Sommer für angenehme Schatten während der Wanderung sorgen. Es erwarten Sie imposante Aussichten auf die umliegenden Bergdörfer und der Wanderweg kreuzt die drei Skilifte, die sich im Troodos-Gebiet befinden. Bis in den April hinein ist auch noch mit vereinzelten Schneefeldern zu rechnen. In den Morgenstunden kann es außerdem recht kühl sein, sodass etwas wärmere Kleidung angebracht ist.

Unter der Google-Maps-Karte finden Sie einige Bilder von Omodos und von der Höhenwanderung „Artemis Nature Trail“:
(Klicken Sie einfach auf ein Bild zur Vergrößerung).

Gefallen Ihnen die Fotos von Omodos und vom Artemis Nature Trail?

Könnten Sie sich vorstellen auszuwandern und hier zu leben? Dann kontaktieren Sie mich doch einfach und ich werde auch Ihnen helfen.

Herzliche Grüße aus Zypern,
Roland Ewert

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on vk
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on vk
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on email
Share on print