Roland Ewert

Sehr geehrte Leserinnen, sehr geehrte Leser,

seit nunmehr fast 10 Jahren unterstütze und begleite ich sehr erfolgreich deutschsprachige Auswanderer hier im Raum Paphos auf Zypern und es wird wieder einmal Zeit für klare und auch “private” Worte und für Veränderungen.

Aufgrund der in vielen Ländern (und auch auf Zypern) einschränkenden Maßnahmen für persönliche Kontakte, werde ich bis auf Weiteres meine Dienstleistungen zukünftig ausschließlich “online” anbieten.

Warum habe ich diese Entscheidung getroffen?

Hier nur einige wenige Begründungen:

  • Um mich mit Kunden treffen zu können (zum Beispiel in einem Café für Beratungsgespräche) müsste ich mich entweder einer sogenannten “COVID-19-Impfung” unterziehen oder einen negativen PCR-Test nachweisen, der nicht älter als 72h sein darf oder nachweisen, das ich innerhalb der letzten 6 Monate an Corona erkrankt war.
  • Wenn ich Kunden im Hotel abhole oder in meinem Fahrzeug zum vereinbarten Termin fahre, wäre ich gezwungen eine “Alltagsmaske” (welch ein “Begriff”) zu tragen. 

Keine dieser Anforderungen werde ich erfüllen können und oder wollen und hier kurz meine persönliche Bewertung zu den genannten Themenbereichen:

  • Die “COVID-19-Impfung”:
    Ich werde mich niemals einer sogenannten “Impfung” (ich nenne es eine “Gen-Therapie” oder “die größte Medikamentenstudie der Geschichte” oder “experimentelle Gen-Injektionen”) mit einem Vektor- oder mRNA-”Impfstoff” unterziehen, der sich in einer Notfallzulassung ohne Langzeitstudien befindet.
    Es sollte bekannt sein, das es keine Übersterblichkeit in Relation zu den vergangenen Jahren gibt, die Wahrscheinlichkeit an COVID zu sterben bei ca. 0,15% liegt (laut Aussagen der CDC) und jeder muss für sich selbst entscheiden, wie hoch das Risiko von nicht ausreichend getesteten und völlig neuartigen Impfstoffen sein kann, wenn er überlegt, ob er sich impfen lassen möchte.
  • Der PCR-Test:
    Der PCR-Test hat eine sehr hohe Fehlerrate und er wurde nie dafür konzipiert eine COVID-Infektion nachzuweisen.
    PCR-Tests können Bruchstücke von einem Virus nachweisen und ob die gefundenen Virenteile nun beim jeweiligen Menschen Symptome verursachen oder ob sie den jeweiligen Menschen ansteckend machen, lässt sich aus einem PCR-Test-Ergebnis nicht ableiten. PCR-Tests können somit keine Coronainfektion nachweisen.
    Daher lehne ich solche Tests, bei denen ein Fremdkörper in eine Körperöffnung eingeführt wird, grundsätzlich ab.
  • Bereits an Corona erkrankt gewesen?
    Ich denke, das mittlerweile die meisten Menschen bereits mit Corona Kontakt hatten (ohne es wirklich bemerkt zu haben) und somit auch der Körper zukünftig damit “umgehen” kann. Wichtiger als jede “Impfung” dürfte das eigene Immunsystem sein, worüber leider in der Öffentlichkeit wenig oder gar nicht berichtet wird. Warum nur?
  • Die Maskenpflicht:
    Es sollte allgemein bekannt sein, das Masken FFP1 oder FFP2 nicht vor Viren schützen können (was auch auf den Verpackungen beschrieben ist) und durch diverse Studien wurde nachgewiesen, das durch das Tragen der Masken erhebliche gesundheitliche Einschränkungen auftreten können.
    Auf der anderen Seite sind mir keinerlei Studien bekannt, die einen Nutzen (in Verbindung mit Corona) beim Tragen der Masken belegen können.
    Ich trage ausschließlich (z.B. in Supermärkten) ein Klarsichtvisier (aus Respekt gegenüber Menschen, die Angst vor Corona haben oder zur Risikogruppe gehören), was vermutlich einen besseren “Schutz” bieten kann, als die FFP1- oder FFP2-Masken.

Ich mach da nicht mit…

Nun kennen Sie also meine persönliche Einstellung zu den oben genannten Themenbereichen und mir ist sehr wohl bewusst, dass ich viele potenzielle Kunden “verlieren” werde, die eine andere (veröffentlichte) Meinung vertreten als ich, was ich aber gerne in Kauf nehme.

Ich unterstütze weiterhin positiv eingestellte Menschen mit “Rückgrat”, die noch ihren gesunden Menschenverstand und Ihre Menschlichkeit behalten haben, für die es wichtigere Dinge gibt als ihr eigenes Ego oder Geld oder Macht und die nach Zypern in den Raum Paphos auswandern möchten und meine ehrliche Unterstützung wünschen.

Wie laufen nun zukünftig meine Unterstützungsleistungen ab?

Ich werde also erst einmal keine Beratungsgespräche hier vor Ort in Paphos in einem Café am Meer durchführen und stattdessen ausschließlich persönliche Video-Beratungen über die Medien “Skype” und vermutlich zukünftig auch “Zoom” (womit ich mich beschäftigen werde) durchführen.
Beratungsgespräche über andere soziale Medien wie beispielsweise WhatsApp usw. sind leider nicht möglich.

Wie auch bereits in der Vergangenheit, so sind die persönlichen Beratungsgespräche kostenpflichtig und alle aktuellen Preise werden immer auf der Preisseite meines Portals publiziert.

Darüber hinaus biete ich natürlich weiterhin (ohne Gebühr) die Beantwortung Ihrer ersten Fragen per Email (nicht telefonisch) an. 

Für alle weiteren Dienstleistungen hier vor Ort, wie beispielsweise:

werde ich die professionelle Planung und Koordination der Termine hier vor Ort mit den sehr ausgewählten und langjährigen Geschäftspartnern meines Vertrauens (Immobilienmakler, Kanzlei, Autohändler usw.) durchführen.

Sie erhalten dann von mir im Vorfeld Ihres Zypern-Besuchs alle Detaildaten (Termine, Ansprechpartner, Adressdaten, Koordinaten usw.) Ihrer gewünschten Leistungen hier vor Ort und Sie nehmen dann diese vereinbarten Termine hier vor Ort selbstständig wahr.

Selbstverständlich erhalten Sie von mir im Vorfeld auch eine Übersicht der Gebühren, die hier vor Ort an die Geschäftspartner zu entrichten sind (z.B. wenn Sie sich für ein Langzeitmietobjekt entscheiden oder wenn Sie in der Kanzlei die NonDom-Immigration oder eine Firmengründung beauftragen und vorbereiten).

So, das waren wieder einmal klare Worte von mir und ich freue mich darauf, Sie weiterhin, wie schon seit ca. 10 Jahren, kompetent und professionell bei Ihren Vorhaben unterstützen zu dürfen, falls Sie dies wünschen.

Haben Sie eine schöne Zeit und vielleicht bis bald.

Herzlichst
Roland Ewert

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on vk
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on vk
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on email
Share on print