Zypern Blog – Zwei Jahre Zypern – und nun?

Zypern Blog – Zwei Jahre Zypern – und nun?

Sehr geehrte Leser(innen),

nachdem ich nun fast 2 Jahre auf „meiner“ Sonneninsel lebe und lange keinen Blogbeitrag mehr verfasst habe, möchte ich Ihnen heute mal wieder ein paar Zeilen schreiben.

Was hat sich in den letzten Wochen so getan?

Wir hatten hier so einiges an Arbeit (gut so). Es haben uns viele Gäste und Auswanderungswillige besucht, die alle ausnahmslos von Zypern und der Freundlichkeit sowie der Hilfsbereitschaft der Menschen begeistert waren. Die meisten dieser Gäste haben unseren Beratungsservice (meist in meiner Villa) in Anspruch genommen, um alle Fragen zu Zypern und zum Auswandern, im Rahmen eines persönlichen Gesprächs mit mir, beantwortet zu bekommen.

Nachdem die Anfragen im März/April etwas weniger geworden sind, hauptsächlich bedingt durch die negative Berichterstattung der deutschen Medien (den Wahrheitsgehalt möchte ich hier nicht kommentieren…), ging es sehr schnell wieder „bergauf“. Ich denke der Grund dafür ist, dass Zypern nun weltweit bekannt ist und viele Menschen, die sich mit einer Auswanderung beschäftigt haben, erstmals auf Zypern aufmerksam geworden sind.

Wir beobachten auch verstärkt, das viele Menschen, die ursprünglich nach Spanien auswandern wollten (oder ausgewandert sind) nun (aufgrund der Situation in Spanien) eine Auswanderung nach Zypern ins Auge fassen.

Also kurzum: Wir können uns aktuell nicht über zu wenig Arbeit beschweren, und das ist gut so und bestärkt uns in unserem Tun.

Was gibt’s Neues von mir persönlich?

Nun, ich bin nach wie vor sehr glücklich und zufrieden hier, ich lerne sehr viele besondere Menschen kennen (jeder der nicht nur über eine Auswanderung nachdenkt, sondern dies auch realisiert oder die ersten erforderlichen Schritte dazu einleitet, ist ein außergewöhnlicher Mensch) und die positiven Rückmeldungen zu unseren Dienstleistungen geben mir so viel Positives zurück, dass ich einfach nur glücklich sein kann.

Ich genieße hier eine Freiheit, die ich in der Vergangenheit so nicht gekannt habe. Was bedeutet für mich Freiheit? Nein ich meine nicht die finanzielle Freiheit. Geld ist nicht alles. Ich benötige keinen Porsche oder andere Statussymbole. Freiheit bedeutet für mich, dort leben und arbeiten zu können, wo ich möchte. Ohne die vielen Zwänge und bürokratische Hürden, wie es in Deutschland üblich ist. Umgeben von Menschen, die mir das Gefühl geben, “einer von ihnen zu sein”. Das ist wirklich ehrlich gemeint. Ich hatte auf Zypern bisher noch nie das Gefühl ein Ausländer zu sein (was ich ja bin). Ich genieße meine Selbstständigkeit und ich könnte mir in keinster Weise vorstellen, wieder in einem abhängigen Beschäftigungsverhältnis zu arbeiten (Tausch von Zeit gegen Geld) und mich von einem Wochenende zum nächsten zu hangeln.
Das bedeutet für mich Freiheit…

Ein weiteres Beispiel einer Auswanderung in „Rekordzeit…

Auf meiner Seite „Goodbye…“ habe ich ja meine eigene Auswanderung relativ detailliert beschrieben. Ich hatte damals ca. 6 Wochen benötigt, um alle meine Auswanderungsaktivitäten durchzuführen und einige meiner Kunden haben mir in der Vergangenheit mitgeteilt, dass dies in so kurzer Zeit gar nicht möglich sei.

Das dies sehr wohl möglich ist, belegt der folgende Kurzbericht:

Ich möchte Ihnen von einer Auswanderin berichten, nennen wir sie Angelika (Privatsphäre muss sein), die sehr intensiv unsere Services in Anspruch genommen hat und nun seit ca. zwei Wochen hier auf Zypern lebt und glücklich ist.

Zur Historie:

Angelika hatte Mitte Mai diesen Jahres Zypern besucht und sich im Rahmen ihres 2-wöchigen Aufenthalts für eine Auswanderung nach Zypern entschieden. Angelika hatte bereits im April mit mir Kontakt aufgenommen und wir haben für sie eine Wohnungsbesichtigungstour (auf der Grundlage ihrer Anforderungen) organisiert. Sie hatte sich 5 Objekte angeschaut und schnell ihr Traumhaus gefunden: Ein super schönes möbliertes Haus mit 2 Schlafzimmern, in einer wunderschönen Anlage in einem bevorzugten Wohngebiet von Tala, mit Blick auf das nahe Meer. Der Mietvertrag (Mietbeginn Juli) war schnell unterschrieben und Angelika beauftragte uns auch dafür zu sorgen, dass bei Ihrer Ankunft im Juli (der geplante Termin ihrer Auswanderung) ein Internetanschluss verfügbar und funktionsfähig ist.

Angelika’s Ankunft Anfang Juli:

Wir hatten von Angelika unter anderem den Auftrag erhalten, sie bei ihrer Ankunft am Flughafen in Larnaka abzuholen. Ich habe sie also dort (an einem Samstag) in Empfang genommen und nach einem Kaffee am Airport, ging es los in Richtung Paphos. Ich hatte vorsichtshalber eine Kühltasche eingepackt (für Kaltgetränke) und für Kühlgut des ersten Einkaufs. Wir waren in Paphos also erst einmal beim Lidl und so konnte Angelika die ersten Einkäufe erledigen. In Tala angekommen, erfolgte dann die Wohnungsübergabe mit einer sehr freundlichen Hausverwalterin. Zusätzlich haben wir noch den WLan-Anschluss in Betrieb genommen, damit Angelika sofort auch eine Kontaktmöglichkeit (Skype) zu ihren Lieben in Deutschland hatte.

Wir ging’s nun weiter?

Unsere Dienstleistungen für Angelika in der ersten Woche nach Ihrer Ankunft:

  • Erster Termin in der Kanzlei in Paphos für eine Registrierung zum Erhalt einer permanenten Aufenthaltserlaubnis
  • Beantragung eines Bankkontos (erforderlich für die Registrierung)
  • Suche eines Gebrauchtwagens
  • Kauf eines Gebrauchtwagens
  • Zweiter Einkauf
  • Ummeldung des Stromanschlusses
  • Kauf eines Druckers und Kauf und Einrichtung eines Navigationsgerätes
  • Übernahme des Gebrauchtwagens
  • Abschluss einer KFZ-Versicherung
  • Bankkonto ist eingerichtet – Abholung der Bankkarte

Unsere Dienstleistungen für Angelika in der zweiten Woche nach Ihrer Ankunft:

  • Einwanderungstermin beim Immigration-Office (Begleitung durch uns und durch einen Fachanwalt)- Ergebnis: Erhalt der permanenten Aufenthaltsgenehmigung (yellow slip).
  • Beantragung der Krankenversicherungskarte (Aufenthaltsgenehmigung erforderlich)
  • Abholung der Krankenversicherungskarte

Innerhalb von weniger als zwei Wochen nach Ankunft konnte Angelika alle erfordlichen und gewünschten Aktivitäten erfolgreich abschließen. Wir haben sie auch gleich zu unserem regelmäßig stattfindenden deutschen Stammtisch eingeladen und so konnte sie auch bereits die ersten Kontakte knüpfen.

Und was können wir für Sie tun?

 

Und nun zum Schluss, wie immer, ein paar Fotos:

Meine Mini-Bougainvillea im Eingangsbereich meiner Villa:

Das Pflänzchen (ca. 8m hoch) erstrahlt aktuell in leuchtenden Farben und wächst mit einer unglaublichen Geschwindigkeit. Wenn ich sie nicht permanent beschneiden würde, wäre mein Eingang sicherlich bereits zugewachsen.

Der Nachteil dieses schönen Gewächses, das zur Familie der Wunderbaumgewächse zählt: Es fallen täglich (gefühlt) 300 Blütenblätter herunter, die der Wind sehr zielgenau in meinen Pool befördert. Dort angekommen, schwimmen die Blütenblätter einige Zeit auf der Wasseroberfläche, um dann irgend wann unterzugehen (wenn ich sie nicht vorher heraus fische).

Bougainvillea in Coral Bay auf Zypern


Neues aus meinem Obstgarten:

Aktuell ernte ich gerade meine Apfelbäume ab und zusätzlich sind die ersten Feigen reif (Bild unten). Ziemlich lecker, so frisch vom Baum gepflückt.

Die Orangen-, Mandarinen-, Zitronen- und die Pomelobäume haben schon große Früchte ausgebildet und in ein paar Wochen werde ich sicherlich wieder mit einer Unmenge von Vitaminen versorgt.

Feigenbaum in Coral Bay auf Zypern


Vorsicht: Unbekanntes Flugobjekt…

Nicht erschrecken… Dieses UFO ist vor zwei Tagen auf meine Terrasse notgelandet, hat dort ca. 8 Stunden bewegungslos herumgestanden (Antriebsschaden???) und ist dann anschließend munter in eine (vermutlich) andere Galaxie entfläucht.

UFO auf Zypern

OK, das war’s für heute.

Ich wünsche Ihnen eine schöne Zeit, bleiben Sie gesund und vielleicht bis bald auf Zypern.

Herzlichst
Roland Ewert


 

 

4 Kommentare

  1. marco leonardo

    hallo mich würde sehr interessieren, wie es den selbständigen und freiberuflern sowie allgemien der wirtschaft und den menschen NACH den bankenschliessungen in zypern geht
    welche konsequenzen hat dieses ereignis? was hat sich seit dem verändert-haben sie da einblick?
    herzlichen dank
    liebe gruesse
    marco leonardo

    • Sehr geehrter Herr Leonardo,

      vielen Dank für Ihr Interesse an Zypern.

      Für uns Auswanderer hat sich auf Zypern eigentlich nichts verändert. Die Menschen sind nach wie vor (auch Deutschen gegenüber) sehr freundlich und aufgeschlossen (solange man keine Ähnlichkeit mit Frau Merkel oder Hr. Schäuble hat). Hier im Raum Paphos gab es auch keine Demos oder dergleichen, wie beispielsweise in Nicosia.
      Selbstverständlich steht es um die Wirtschaft nicht zum Besten (Bankenschließung, weniger Urlaubsgäste, mehr Firmeninsolvenzen, mehr Arbeitslose). Aber ich denke, dies ist ein EU-weites bzw. weltweites Problem.

      Das Thema Selbständigkeit / Firma stellt sich nach wie vor immer noch sehr positiv dar. Die Steuern auf Gewinne einer Firma wurden zwar von 10% auf 12,5% erhöht, aber damit kann ich sehr gut leben.

      “Meine” Auswanderer und ich ich selbst sind ausnahmslos glücklich und zufrieden hier und haben unseren Schritt keine Sekunde lang bereut. Die Lebensqualität hier ist einfach phantastisch und die erheblich geringere Bürokratie (im Vergleich zu Deutschland) macht es hier viel einfacher.

      Ich denke, Sie sollten sich selbst einen Eindruck verschaffen (z.B. im Rahmen eines Kurzurlaubs auf Zypern). Sie werden ein Land erleben, dass vermutlich völlig konträr zu dem ist, was die deutschen Mainstreammedien so berichtet haben.

      Ich hoffe, ich konnte Ihnen einen kleinen Überblick geben und ich würde mich freuen, Sie demnächst persönlich auf Zypern begrüßen zu dürfen.

      Viele Grüße aus Coral Bay (Nähe Paphos)

      Herzlichst
      Roland Ewert

  2. Hallo Roland,

    bin wieder gut heim gekommen. Vielleicht sehen wir uns ja im August.

    Bei Deinem Ufo handelt es sich um ein nicht mehr ganz taufrischens Exemplar des Mittleren Weinschwärmers(Deilephila elpenor).

    Beste Grüße

    Klaus

    • Roland

      Hallo Klaus,

      tausend Dank für Deine “Aufklärung”.
      Nun habe ich wieder etwas gelernt und ich lag mit einer “UFO-Vermutung” völlig falsch…

      Bis bald im August.

      Viele Grüße
      Roland

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>