Zypern-Wissen: Halte ich es nach meiner Auswanderung noch länger auf Zypern aus? Muss ich mir DAS antun?

Zypern-Wissen: Halte ich es nach meiner Auswanderung noch länger auf Zypern aus? Muss ich mir DAS antun?

Sehr geehrte Leser(innen),

ich möchte hier mal was los werden…

Nachdem ich nun mehr als ein Jahr auf meiner Sonneninsel lebe, mache ich mir echt Gedanken über den weiteren Verbleib hier und ich überlege, ob ich nicht vielleicht zurück nach Deutschland kommen sollte. Warum?

Nun:

  • 9 Monate im Jahr haben wir hier über 22 Grad Tagestemperatur – fürchterlich…
  • im Sommer immer konstantes Wetter (30 Grad oder mehr), kein Regen und nicht mal Wolken
  • das Meer ist viel zu warm und der Pool auch
  • immer freundliche und hilfsbereite Menschen
  • keine Staus im Straßenverkehr und selbst das Benzin ist hier erheblich günstiger als in Deutschland und die Wohnungsmieten auch
  • keiner redet hier über die Finanzkrise (oder besser Bankenkrise?) – Die Menschen genießen einfach das Leben
  • und selbst die Auswanderer unseres Stammtisches sind glücklich und zufrieden
  • hier auf Zypern gibt es nicht mal einen Aldi, nur ein Lidl-Supermarkt und Ikea (gibt’s ja überall)
  • ich darf hier für meine Firma nicht mal soviel Steuern zahlen wie in Deutschland
  • und Ski fahren im Troodos-Gebirge (knapp 2000m hoch) geht hier auch nur im Januar und im Februar
  • die Flugverbindungen von Deutschland nach Paphos sind ungemein günstig (Ryanair) – dauernd besuchen mich Freunde und Bekannte und sagen zu mir “toll, Du hast das ganze Jahr Urlaub…”
  • die Früchte der Bananenpflanzen und der Limettenbäume, die hier in unserer Wohnanlage (rund um die 5 Pools) wachsen, sind immer noch nicht reif
  • ich habe den Eindruck, dass die Menschen hier arbeiten um zu leben (und nicht wie viele Deutsche, die leben um zu arbeiten…) – schlimm, der Stress und die Hektik in meinem früheren Berufsleben in Deutschland fehlen mir so ungemein…

Ich könnte noch ewig so weiter schreiben und Ihnen weitere “Katastrophen” von Zypern berichten. Aber ich denke das sollten Sie selber herausfinden.
Besuchen Sie mich doch einfach einmal bei einem Kaffee direkt am Meer hier auf Zypern (wie langweilig).

Und was ist ziemlich gleich wie in Deutschland?
Zum Beispiel der Mond. Der sieht doch einigermaßen ähnlich wie in Deutschland aus – oder?
Zur Erläuterung des Fotos (ja, schon klar – das ist der Mond):
“Der “Supermond” am 06.05.2012 von Paphos (von meinem Balkon aus) fotografiert. Der Mond wird als Supermond bezeichnet, wenn er den erdnächsten Punkt erreicht. Unser Trabant ist dann “nur” 363.104 Kilometer von der Erde entfernt und erscheint demnach etwas größer als sonst. Der entfernteste Abstand beträgt 405.696 Kilometer.

Auswandern nach Zypern - Der Supermond

Tja, ich bin mir noch nicht sicher was ich mache…

Ich denke, ich plane doch noch mal die nächsten (10?) Jahre hier auf Zypern ein. Irgendwie kann ich mich nicht damit anfreunden nach Deutschland auszuwandern (oder zurück zu wandern). :-)
Und wenn Sie noch mehr “negatives” über Zypern erfahren möchten, dann kontaktieren Sie mich doch einfach. Ich freue mich über jeden auswanderungswilligen Interessenten und vielleicht schaffe ich es ja Ihnen Zypern auszureden. :-)

Ich wünsche Ihnen alles Gute, ein schönes Wochenende und bleiben Sie gesund.

Herzlichst
Roland


3 Kommentare

  1. Ach ob Krise oder Kriese – ist doch egal – Hauptsache ist: Dieser “traurige” Bericht ist super! :)

  2. Wolfgang Hein

    Hallo Roland,
    köstlich, köstlich. Aber meines Wissens gibt es zur Zeit nur eine
    EURO-Krise , keine Kriese !
    Nichts für ungut !

    Schönes Wochenende,
    Wolfgang

    • Hallo Wolfgang,

      danke für den Hinweis, hatte ich schon korrigiert.
      Auch Dir ein schönes Wochenende.
      Roland

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>